Da ich im Internet keine Liste mit ungültigen URIs (gültige URIs findet man natürlich in allerhand Beispielen) finden konnte, habe ich mir zu Testzwecken selbst eine Liste erstellt, die verschiedene Verstöße gegen RFC 3986 beinhaltet.

Gültige URIs

Zuerst einmal eine Liste mit gültigen URIs, welche zum Teil aus den Beispielen im RFC-Dokument besteht und eigene Zusammenstellungen enthält: Valide URIs gemäß RFC 3986

Ungültige URIs

Anschließend eine Liste mit ungültigen URIs: Invalide URIs gemäß RFC 3986

Nur scheinbar ungültige URIs

Und dann gibt es auch noch Beispiele, die auf den ersten Blick invalide erscheinen, in Realität jedoch gültig sind, nur über andere Wege als das menschliche Auge annimmt:

# authority = us; # alles ab ? gehört zum query-Part
scheme://us?e@r:pass?word@example.com/
# gültiger Host via reg-name (nicht wie angenommen IP)
scheme://123.256.290.1/

Relative Referenzen

Zusätzlich noch Beispiele für relative Referenzen. Je nach Implementierung muss man diese entweder als gültig oder als ungültig ansehen:

../../../g
g;x=1/../y